Behandlungskonzept

die 5 Elemente

Unser Behandlungskonzept ist ausgerichtet auf die spezifische Behandlung von Stressfolgeerkrankungen (Burnout, Depressionen, Angststörungen, psychosomatische Störungen und Belastungsstörungen). Unser Leitmotto „ganzheitlich engagiert“ spiegelt sich in einer ganzheitlichen Therapie wieder mit Kombination von schul- und komplementärmedizinischen Behandlungen sowie einer individuellen Therapie auf Augenhöhe mit unseren Patientinnen und Patienten. Die Behandlung beruht auf den folgenden 5 Elementen und wird durch ein interdisziplinär arbeitendes, multiprofessionelles Team durchgeführt.

1. Selbstwirksamkeit fördern

Die Behandlung ist darauf ausgerichtet, dass die Patientinnen und Patienten ihre eigenen Herausforderungen im Leben wieder selbständig bewältigen können. Dafür bieten wir eine individuelle psychotherapeutische Behandlung zur Bearbeitung der Konflikt- und Belastungsfaktoren an. Die Reflexion der Interaktionsmuster und Analyse von Stressverarbeitungsstilen steht dabei im Zentrum, um neue Wege im Umgang mit bestehenden Belastungen zu entwickeln. Wir leben als Behandlungsteam eine Grundhaltung der Eigenverantwortung, die jeder Einzelne für seine Gesundheit übernimmt und unterstützen unsere Patienten durch unsere professionelle Kompetenz in ihrem individuellen Therapieprozess.

2. Selbstregulationskompetenz verbessern

Oft sind im Rahmen der Burnout Symptomatik eigene Bedürfnisse in den Hintergrund getreten. Daher stehen die Verbesserung der Bedürfniswahrnehmung und die Schaffung eines Zugangs zur eigenen Gefühlswelt im Fokus der Psycho- und Körpertherapie. Die Wahrnehmung der eigenen Gedanken und Gefühle, sowie des Körpererlebens aber auch die Regulation des Selbstwertes sind zentrale Komponenten der Selbstregulation.

3. Distanz finden

Die notwendige Erholung erfordert oft eine Distanzierung von den Belastungsfaktoren und schwierigen Alltagbedingungen. In der Clinica Holisitica Engiadina lassen sich gleichermassen Ruhe und Raum für die eigene Wahrnehmung wiederentdecken. Aus Distanz zum Alltag können problematische Verhaltensmuster erkannt und neue Lösungswege erarbeitet werden. Die herrliche Bergwelt im Unterengadin unterstützt dabei den Genesungsprozess.

4. Regeneration fördern

Aufgrund der körperlichen Beschwerden, welche mit Stressfolgeerkrankungen einhergehen, bilden deren Abklärung, aber auch die körperliche Erholung und Stärkung der körperlichen Ressourcen wichtige Ziele in der Gesamtbehandlung. Wieder Kraft zu finden, um den Lebensweg aktiv weiter zu gestalten und Stress abzubauen sind Elemente des therapeutischen Prozesses. Die Entspannungsfähigkeit soll gefördert und das psychische und physische Wohlbefinden in Balance gebracht werden.

5. Umfeld miteinbeziehen

Da die Arbeitsplatzsituation meistens zu den Hauptbelastungsfaktoren gehört, bieten wir Arbeitgebergespräche an, bei denen die Arbeitsplatzsituation gemeinsam analysiert und der Wiedereinstieg vorbesprochen werden können.
Da Angehörige meist von den psychischen Problemen der Patienten mitbetroffen sind, bieten wir Paar- oder Familiengespräche an um das Umfeld nach Bedarf mit in die Therapie einzubeziehen. Gerade die Vorbereitung des Austrittes oder die Gestaltung der Beziehung können in den von Fachpersonen moderierten Gesprächen besprochen und reflektiert werden.